Training an frischer Luft statt im Fitnessstudio

Gar nicht so einfach, das Balancieren auf der Slackline: Beim Mehr-Generationentreff auf dem Rüthener Sportplatz am Schlangenpfad gibt es viele abwechslungsreiche Sportgeräte zu entdecken.


Bewegungsparcours am Schlangenpfad offiziell eingeweiht. Sportanlage mit neuem Angebot aufgewertet

Von Georg Giannakis

RÜTHEN - Über eine sportliche Attraktion, die von Jedermann und ohne jegliche Alterbeschränkung fortan kostenlos genutzt werden kann, dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rüthen freuen. Einen überwiegend über Leader- Mittel finanzierten „aktiven Generationentreff“ hob nämlich der TSV Rüthen aus der Taufe und überreichte den Bewegungsparcours nun im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier und einer gleichzeitig symbolischen Schlüsselübergabe an die Stadt Rüthen und damit gleichzeitig an die Bevölkerung.

Streng genommen, könnten sich Rüthens bewegungsfreudige und sogleich sportaffine Bürger in Zukunft den Gang in ein Fitnessstudio, für dessen Nutzung der dort bereitgestellten Sportgeräte sie monatlich eine recht teure Mitgliedschaftsgebühr zahlen müssten, buchstäblich ersparen. Denn auf der Sportplatzanlage am Rüthener Schlangenpfad stehen nun für Klein und Groß fest installierte Fitness-Sportgeräte zur kostenlosen Nutzung bereit.

Was im ersten Moment wie eine ausschließlich für Sprösslinge gedachte, herkömmliche Spielplatzlandschaft aussieht, ist in Wirklichkeit aber vielmehr als echtes Ganzkörper- Trainingsareal oder, wie TSV-Leichtathletik-Abteilungsleiter Franz Grawe meinte, quasi als „Muckibude im Freien“ zu verstehen.

An sieben Stationen können Jung und Alt beliebig oft ihre Rücken-, Arm- und Beinmuskulatur trainieren und optimieren oder das Gleichgewichtsverhalten auf der Slackline üben.

Die Planungen für den Bau des Bewegungsparcours haben vergangenes Jahr im Winter begonnen. Der Vorstand der Leichtathletikabteilung des TSV Rüthen führte dabei in Eigenregie unter anderem die notwendigen Gespräche mit der Stadt durch, unternahm Ortsbegehungen, stellte den Antrag auf Leaderprojekt- Fördermittel und begab sich auf die Suche nach weiteren externen und meist aus Spendenbeiträgen generierten Finanzierungsmöglichkeiten.

Denn die für den Bau der Anlage veranschlagten Kosten in Höhe von 30.000 Euro wurden zu 65 Prozent über bereitgestellte Leadermittel gedeckt. 35 Prozent der Kosten musste der TSV am Ende selbst tragen und damit den noch fälligen Restbetrag in Höhe von 10.500 Euro aus eigenen Mitteln aufbringen. „Wir haben viel Energie und Zeit reinstecken müssen. Aber wir haben es geschafft, etwas Besonderes ins Leben zu rufen. Jetzt, nicht mal ein knappes Jahr später, ist alles fertig“, betonte Franz Grawe.

Alleinstellungsmerkmal

Mit dem Bau des aktiven Generationentreffs hat das Rüthener Schulund Sportzentrum damit eine gehörige Aufwertung, im Hinblick auf die bereits vorhandenen sportlichen Akzente wie Basketballplatz und Fußball-Kleinspielfeld, erfahren. „Für die Stadt Rüthen ist das ein Mehrwert. Mit einem solchen, auf einer Fläche stehenden Bewegungsparcours, haben wir in unserem Umkreis ein Alleinstellungsmerkmal schaffen können“, erklärte Andreas Janning, Fachbereichsleiter für Bau und Stadtentwicklung bei der Stadt Rüthen

Einige Bürger, die an der offizielle Eröffnungsfeier des Bewegungsparcours teilnahmen, ließen nicht lange darauf warten, sich selbst an den entsprechenden Geräten auszuprobieren. Einige wagten eine Balanceakt über die Slackline, andere versuchten ihr Können am Kniebeuger und andere wiederum, wie etwa Franz Grawe, unternahmen am Reck, „Calisthenics Crazy Bars“ genannt, ein paar schwerfällige Klimmzüge.

„Puh. Mein lieber Mann, das geht doch ganz schön in die Arme“, machte der Leichtathletik-Abteilungschef sogleich seine ersten persönlichen (schmerzhaften) Erfahrungen am Gerät und meinte noch außer Atem ganz lapidar: „Ich schaffe eigentlich schon ein paar Züge hintereinander. Ist halt alles immer nur eine Frage der Übung.“


„Wir haben es geschafft, etwas Besonderes ins Leben zu rufen.“

Franz Grawe, Abteilungsleiter Leichtathletik beim TSV Rüthen


Schulungen an Sportgeräten geplant

  • Der TSV Rüthen will im Frühjahr des kommenden Jahres an den neuen Sportgeräten entsprechende Trainingskurse anbieten.
  • Die Übungsstunden sollen in Zusammenarbeit mit der Rüthener Physiotherapie-Praxis Franz Nagel durchgeführt werden.

Mit vereinten Kräften geschafft: Der TSV Rüthen und sportbegeisterte Bürger freuen sich über den Bewegungsparcours.


FOTOS: GEORG GIANNAKIS

Quelle: Wochentip

(Artikel als JPG )

Weitere BGs im Kreis Soest:
BG Warstein BG Warstein BG Warstein BG Warstein BG Warstein BG Rüthen BG Möhnesee BG Wickede BG Ense BG Erwitte BG Anröchte BG Werl BG Soest BG Soest BG Bad Sassendorf BG Bad Sassendorf BG Welver BG Geseke BG Geseke BG Lippstadt BG Lippstadt BG Lippetal